Über uns

Die Initiative, in Ratheim einen Musikverein ins Leben zu rufen, ging von den Gebrüdern Rochow aus. Rudolf Rochow, am 9.10.1872 geboren und am 23.06.1955 verstorben, betrieb auf der Burgstrasse eine Gerberei.

Während seiner Dienstzeit hatte er in einer Militärkapelle als Trompeter gedient.
Sein Bruder, der des öfteren in Ratheim zu Besuch weilte, blies Posaune.

Rudolf Rochow – in Ratheim von vielen Einwohnern hochgeschätzt – berief mit seinem Bruder zwecks Gründung eines Musikvereins Ende 1908, Anfang 1909 eine Versammlung ein, welche in der Gaststätte Peter Winkens (Kino) auf der Kirchstrasse stattfand. Etwa 50 Bürger aus Ratheim waren zu dieser Versammlung erschienen. Von den Versammlungsteilnehmern fanden sich 27 bereit, den Musikverein zu gründen und als Musiker tätig zu werden.

Die Namensgebung “St. Josef” ergab sich aus dem Vornamen des 1. Vorsitzenden Josef Thönnissen. Jeder Mitbegründer hatte 20 Mark am Eintrittsgeld zu zahlen. Aus den noch vorhandenen Statuten aus der Gründungszeit ist ersichtlich, dass die Unterzeichneten “am heutigen Tag unter dem Wahlspruch `Durch Fleiß zum Ziel´ behufs Gründung eines Musikvereins zusammentreten”.

Die Mitglieder beschließen unter sich, dem Verein den Namen “Musikverein St. Josef Ratheim” zu geben.